Montag, 29. August 2011

Verlaufen

Stellt euch vor! Gester hat sich jemand verlaufen. Nein, nicht ich sondern ein Hirte mit seiner RIESIGEN Schafherde und zwei Schäferhunden. Na gut, eigentlich kein ungewöhnlicher Anblick, AUF DEM LAND!
Aber doch nicht in einer Großstadt oder zumindest in meinem Vorort. Als ich gestern mit Frauchen am Main-Donau-Kanal unterwegs war, sahen wir auf der anderen Seite die erwähnte Schafherde (min. 100 Tiere) auf einer klitzekleinen Wiese...Die Polizei war natürlich schon unterwegs (es ist sicher verboten, ca. 20 m neber einer Autobahn seine Schafe zu hüten) und machte dem Hirten klar, dass die Schafe weg müssen. Also machten sie sich auf den Weg: Vorne der Hirte und seine Hunde, in der Mitte die Herde und am Ende ein Heini in einer orangenen Warnweste und ein Auto mit einem kleinen Anhänger. So sah die Party aus (Handybilder):
Hinter dem Gebüsch und eigentlich überall hier sind Wohnsiedlungen und stark befahrene Straßen...
Auf dieser Brücke sind normalerweiße Autos unterwegs...
...heute waren´s Schafe!

 Und heute standen die Tiere genau auf der Wiese, zu der ich mit Frauchen hinwollte...Davor ein Warnschild
mit der Aufschrift: "Achtung Schafherde! Bitte Hunde vernhalten!" Toll.

Kommentare:

  1. Määäääh... na so eine Wanderung sieht man ja auch nicht alle Tage ^^

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    das nenn ich mal eine coole Party :-)

    Aber muss auch diesen Vierbeinern mal etwas gönnen. Die haben es nicht ganz so leicht, die
    müssen ihr Futter immer suchen, wir bekommen den
    Napf hingestellt :-)

    So sehen es zu mindestens Paula und Gismo :-)

    LG Manuela

    AntwortenLöschen